Über uns

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), Landesverband Hamburg e.V. ist mit ihren 21.000 Mitgliedern und Förderern die größte freiwillige Wasserrettungsorganisation der Freien und Hansestadt Hamburg. Seit ihrer Gründung im Jahr 1925 hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen vor dem Ertrinken zu bewahren.

Die DLRG ist die Nummer Eins in der Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung in Hamburg. In den acht örtlichen Gliederungen leisten die ehrenamtlichen Helfer pro Jahr viele Tausend Stunden freiwillige Arbeit für die Menschen in unsere Stadt.

Die Kernaufgaben der DLRG Hamburg sind:

  • frühzeitige und fortgesetzte Information über Gefahren im und am Wasser sowie über sicherheitsbewusstes Verhalten,
  • Ausbildung im Schwimmen und in der Selbstrettung,
  • Ausbildung im Rettungsschwimmen,
  • Weiterqualifizierung von Rettungsschwimmern für Ausbildung und Einsatz,
  • Organisation und Durchführung eines Wasserrettungsdienstes im Rahmen und als Teil der allgemeinen Gefahrenabwehr von Bund, Ländern und Gemeinden/Bezirken,
  • Mitwirkung im Rahmen der Rettungsdienst- und Katastrophenschutzgesetze der Länder.

Die ca. 200 eingesetzten Helfer im Wasserrettungsdienst der DLRG Hamburg wachen mit ca. 20.000 Wachstunden jährlich über die Sicherheit von Badegästen und Wassersportlern an den Hamburger Seen und der Elbe.

Im Jahr 2013 retteten die Wasserretter in Hamburg mit ihrem humanitären Einsatz 14 Menschen vor dem nassen Tod. Dennoch ertranken in Deutschland 446 und in Hamburg 12 Menschen im gleichen Zeitraum.

Satzung