"Schwimmen macht Spaß"

Wenn ein Kind das Seepferdchen-Abzeichen erlangt hat, ist ein erster sehr wichtiger Schritt getan. Es kann sich nun unter Aufsicht alleine und angstfrei im Wasser bewegen. Allerdings bedeutet der Erwerb des Seepferdchens nicht, dass ein Kind schon sicher schwimmt. Es gilt vielmehr als Vorbereitung auf die weiteren Abzeichen. Erst mit bestandener Bronze-Prüfung, dem ersten Jugendschwimmabzeichen, gelten Kinder als sichere Schwimmer und die meisten Kinder wollen nach dem Seepferdchen ohnehin weiter schwimmen lernen.

Nach dem Seepferdchen kommen die Deutschen Jungend Schwimmabzeichen Bronze, Silber und Gold. Aber wie lange müssen Kinder dafür schwimmen, wie weit tauchen und aus welcher Höhe springen?

Deutsches Jugendschwimmabzeichen Bronze

  • Sprung vom Beckenrand und mindestens 200 m Schwimmen in höchstens 15 Minuten
  • Einmal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines Gegenstandes
  • Sprung aus 1 m Höhe oder Startsprung
  • Kenntnis der Baderegeln

Deutsches Jugendschwimmabzeichen Silber

  • Startsprung und mindestens 400 m Schwimmen in höchstens 25 Minuten, davon 300 m in Bauch- und 100 m in Rückenlage
  • Zweimal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines Gegenstandes
  • 10 m Streckentauchen
  • Sprung aus 3 m Höhe
  • Kenntnis der Baderegeln und Selbstrettung

Deutsches Jugendschwimmabzeichen Gold

Voraussetzung: Mindestalter 9 Jahre

  • 600 m Schwimmen in höchstens 24 Minuten
  • 50 m Brustschwimmen in höchstens 70 sec.
  • 25 m Kraulschwimmen
  • 50 m Rückenschwimmen mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit oder 50 m Rückenkraulschwimmen
  • 15 m Streckentauchen
  • Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen von drei kleinen Tauchringen aus einer Wassertiefe von etwa 2 m innerhalb von 3 Minuten in höchstens 3 Tauchversuchen
  • Sprung aus 3 m Höhe
  • 50 m Transportschwimmen: Schieben (oder Ziehen)
  • Nachweis der Kenntnisse der Baderegeln sowie der Hilfe bei Bade-, Boots-, und Eisunfällen (Selbstrettung und einfache Fremdrettung)

Nähere Informationen zu den einzelnen Schwimmkursen finden Sie auf den Internetseiten unserer Hamburger Bezirke