"Juniorretter sind da, wenn es drauf ankommt"

Der Juniorretter ist eine Art Rettungsschwimmabzeichen, das speziell für Kinder entwickelt wurde, die mindestens zehn Jahre alt sind und bereits das Deutsche Jugendschwimmabzeichen "Gold" vorweisen können. Es gilt als Vorstufe für das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen "Bronze", das man erst ab zwölf Jahren ablegen kann.

Neben den praktischen Übungen lernten die Kinder im Theorieunterricht, welche Gefahren sich am und im Wasser verbergen und welche Maßnahmen man bei der einfachen Selbst- und Fremdrettung beachten sollte. Auch wichtige Teile der Ersten Hilfe gehören zur Ausbildung. So lernten die Kinder unter anderem das Auffinden einer bewusstlosen Person, die Seitenlage und das richtige Absetzen eines Notrufs.

Praktische Übungen

  • 100 m Schwimmen ohne Unterbrechung, davon 25 m Kraulschwimmen, 25 m Rückenkraulschwimmen, 25 m Brustschwimmen und 25 m Rückenschwimmen mit Grätschschwung
  • 25 m Schleppen eines Partners mit Achselgriff
  • Kombinierte Übung in leichter Kleidung zur Selbstrettung, die ohne Pause in angegebener Reihenfolge zu erfüllen ist: Zuerst fußwärts ins Wasser springen, danach Schwebelage einnehmen, 4 Minuten Schweben an der Wasseroberfläche in Rückenlage mit Paddelbewegungen. Anschließend 6 Minuten langsames Schwimmen, jedoch mindestens viermal die Körperlage wechseln (Bauch-, Rücken-, Seitenlage); die Kleidungsstücke im tiefen Wasser ausziehen
  • Kombinierte Übung zur Fremdrettung, die ohne Pause in angegebener Reihenfolge zu erfüllen ist: 15 m zu einem Partner in Bauchlage anschwimmen, nach halber Strecke auf ca. 2 m Tiefe abtauchen und zwei kleine Tauchringe heraufholen; diese anschließend fallen lassen und das Anschwimmen fortsetzen. Auf dem Rückweg 15 m Schleppen eines Partners mit Achselgriff, sichern des Geretteten durch festhalten am Ufer/Beckenrand
  • Kenntnisse über Maßnahmen der Selbstrettung, Grundverhalten für die Fremdrettung und elementare Elemente der Ersten Hilfe

Nähere Informationen zu den einzelnen Schwimmkursen finden Sie auf den Internetseiten unserer Hamburger Bezirke