Datum 20.10.2014

 

Der Abwasserschacht wird unmittelbar hinter der neuen Station eingebaut. Aufgrund der Nähe zum Wasser handelt es sich um einen auftriebs- und drucksicheren Abwasserschacht. Das Abwasser wird mittels Fallrohr von der Station in den Schacht geleitet. Das Schmutzwasser wird später mit Hilfe einer Pumpenanlage und einer Schmutzwasserpumpe in das Schmutzwasserdrucksiel bis zur Straße gepumpt und dort dann weiter transportiert.


Es folgen die weiteren Schachtelemente.


Der Spülkopf für die Horizontalbohrung wurde in den Boden getrieben und nimmt seinen Weg Richtung Strand auf.


Der Raum um den eingesetzten Schacht wird wieder mit Sand verfüllt.


Der Zielschacht für die spätere Horizontalbohrung wurde hergestellt.


Mit einer Messsonde wird der Spülkopf immer genau verfolgt und es wird gewährleistet, dass er sein Ziel nicht verfehlt!



 


Datum 21.10.2014

 

21.10.2014

Nachdem der Abwasserschacht eingesetzt wurde, erfolgt der Anschluss und die Verlegung der Druckwasserleitung Richtung Parkplatz.


Die neue Trinkwasserleitung wird für die Verlegung vorbereitet. Sie wird vom Strand durch das Bohrloch zurück zum Parkplatz gezogen, um im Trinkwasserschacht angeschlossen zu werden.


Die neue Trinkwasserleitung erreicht den Startschacht und kann von hier aus in den Trinkwasserschacht verlegt werden.


Hier kann man bereits die neue Druckentwässerungsleitung sehen, die vom Parkplatz mittels Horizontalbohrung Richtung Strand verlegt wurde.


Die neue Trinkwasserleitung wird nun in das Erdreich gezogen.



 


Datum 23.10.2014

 

Der neue Trinkwasserschacht wird auf dem Parkplatz an der Straße eingesetzt.



 


Datum 27.10.2014

 

Die letzten Schachtringe wurden auf den Abwasserschacht gesetzt.


Zur Sicherung wird kegelförmig Material um die Schachtringe aufgetragen und befestigt.



 


Datum 28.10.2014

 

Hier ist das Absperrventil der Druckentwässerung zu sehen. Dieses Ventil wird in die Druckwasserleitung unterhalb der Straße Rissener Ufer zwischen gesetzt. So kann dann die Leitung der Station aufgenommen werden.


 


Datum 29.10.2014

 

In diesem Erdloch befindet sich unter dem Wasser die Druckentwässerungsleitung. Aufgrund des hohen Grundwasserspiegels kann hier nicht einfach gegraben werden. Die Rohre (Filter) im Boden und die Schläuche sind an eine sog. Vakuumanlage angeschlossen. Diese saugt das Wasser aus dem Bereich in dem gegraben werden soll und legt ihn trocken. So kann entsprechend der Erdaushub erfolgen und die Verbindungsarbeiten können erfolgen.


 


Datum 30.10.2014

 

Die gesamte Druckentwässerungsleitung wurde angeschlossen und ist bis zum Abwasserschacht hinter der Station einsatzbereit. Die Trinkwasserleitung befindet an der Straße und muss von einer weiteren Fachfirma an die vorhandene Trinkwasserleitung in der Straße angeschlossen werden.