Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Statistik

Marketing

Kontakt
Chat-Icon

Chatten

Hier treffen sich DLRG-Mitglieder und Interessierte aus ganz Deutschland.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

3 Buchstaben die Leben retten können

Seit 2019 wird die UAV, umgangssprachlich auch als Drohne bekannt, in der DLRG Hamburg eingesetzt. Bei manchen Einsatzszenarien ist einfach ein Blick von oben nötig, sei es zur Erkundung, zur Lagebeurteilung oder im Zweifel zur Suche vermisster Personen. Dabei suchen die Retter mit Hilfe der ferngesteuerten Drohne aus der Vogelperspektive z.B. nach unter der Wasseroberfläche treibenden Menschen. Für unsere Schnelleinsatzgruppe UAV kein Problem!

Unsere Drohnen sind mit modernster hochauflösender Kamera, Wärmebild-Technologie und LED-Lichttechnik ausgestattet. Ein UAV-Einsatzteam besteht immer aus zwei Personen. Einen Piloten, der die Drohne steuert und einen Spotter, der sich um die Bildverarbeitung sowie die Rücksprache mit der Einsatzleitung kümmert. Dieser kann während des Fluges unabhängig vom Drohnenpiloten die Kamera, welche sich unter dem Kopter befindet, frei steuern. Sie ist 360 Grad drehbar und das Bild kann live in das Einsatzleitfahrzeug übertragen werden.

Die eigens geschulten Piloten unserer Schnelleinsatzgruppe UAV sind innerhalb von wenigen Minuten startklar und können sofort mit der Personensuche beginnen. Routinemäßige Übungsflüge und Schulungen stehen für die Helfer der SEG UAV regelmäßig auf dem Programm.